Die Vitalblutanalyse im Dunkelfeld ist eine außergewöhnlich aufschlussreiche Diagnosemethode und eine ideale Ergänzung zu den herkömmlichen Laborblutbefunden.

Im Unterschied zu einer Routine-Blutuntersuchung beim Arzt, bei der oft nur die Anzahl der Blutbestandteile bestimmt wird, beurteilt eine Vitalblutanalyse im Dunkelfeld, ob die einzelnen Bestandteile des Blutes wirklich in der Lage sind, ihre Aufgaben optimal zu erfüllen.

Dazu entnehme ich einen Tropfen Blut aus ihrer Fingerbeere und gebe diesen zwischen zwei Glasplättchen. Dadurch bleibt Ihr Blut noch über Stunden lebendig und kann sofort von mir im Mikroskop beurteilt werden.

 Sie selbst können  Ihr eigenes 1000fach vergrößertes Blut „live“ mit beobachten. Diese Blutuntersuchung ermöglicht uns jetzt

 

  • die Anzahl, Größe und Form der roten und weißen Blutkörperchen und der Blutplättchen zu überprüfen und damit zu ersehen, ob die Blutzellen ihre Aufgaben optimal ausführen können (z.B. ob die Fresszellen aktiv oder starr/unbeweglich sind).
  • festzustellen, ob die Blutzellen von parasitären Mikroorganismen angegriffen werden und mit krankheitsverursachenden Formen belastet sind oder ob sich z.B. Bakterien im Blutplasma befinden.
  • die Fließfähigkeit des Blutes und damit Durchblutungsstörungen und Thromboserisiken zu beurteilen
  • die Übersäuerung des Gewebes zu beurteilen und damit Schlackenablagerungen und die Entgiftungsleistung zu erkennen, Vitalstoffdefizite zu erfassen.
  • die Geschwindigkeit und den Stand der Blutzersetzung zu überprüfen und damit Rückschlüsse auf das Immunsystem und die Belastung der inneren Organe zu ziehen.

Die Vitalblutanalyse im Dunkelfeld ermöglicht also nicht nur die Vitalität und Beschaffenheit der roten und weißen Blutkörperchen zu beurteilen.

Auch Säurekristalle, Schwermetalle, aktuelle oder zurückliegende Belastungen (z.B. Bakterien) sowie Herdgeschehen oder Durchblutungsstörungen können erkannt werden.

In der Vitalblutanalyse spiegelt sich eindrucksvoll der Vitalzustand Ihres Organismus wider, so gewinnen Sie einen Einblick in das eigene mikrobiologische Geschehen. Von durchgemachten und momentanen Belastungen bis zu Hinweisen auf „schlummernde“ krankhafte Veränderungen im Körper - lange bevor sie manifest werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Kiy